Wassergebrechen in KleinwiesendorfAm 18.03.2011 um 11:20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS zu einem Wassergebrechen mit dem Alarmtext "Wassergebrechen in Kleinwiesendorf" alarmiert. Aufgrund einer Verstopfung eines Mischwasserkanals staute sich das darin befindliche Wasser bis in zwei Einfamilienhäuser zurück. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich einer der Keller bereits rund 10cm unter Wasser, beim anderen war ein Wasserstand von rund 1cm festzustellen. Sofort wurde mittels einer Schmutzwasserpumpe der Feuerwehr Großweikersdorf begonnen, das rückstauende Wasser abzupumpen um ein weiteres Steigen des Wasserstandes in den Häusern zu verhindern.
Zeitgleich musste eine fachmännische Firma für Kanalreinigungen zu Hilfe gerufen werden. Nachdem der Kanal gereinigt wurde, konnte das in den Kellern stehende Wasser abgepumpt werden.

Im Einsatz stand für 1,5 Stunden die Feuerwehr Großweikersdorf mit 11 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug).

Text & Foto: Marco Neymayer, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang