Wieder Verkehrsunfall bei der neuen Schottergrube in GrafenwörthMitten in den Vorbereitungen fürs Feuerwehrfest wurden die Grafenwörther Feuerwehrleute am 22.06.2011 zu einem Verkehrsunfall auf der LH113 bei der neuen Schottergrube gerufen. Wie bereits am 05.03.2011 hatte auch diesmal wieder ein PKW-Lenker riesiges Glück.

Aus noch ungeklärter Ursache kam der Lenker aus dem Bezirk Tulln mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und ritt auf der Böschung der neuen Kiesgrube auf. Auch diesmal war wieder unvorstellbares Glück im Spiel – nur wenige Meter weiter und das Fahrzeug wäre im Wasser gelandet. Der Fahrzeuglenker blieb dabei unverletzt.
Gemeinsam mit der Feuerwehr Wagram sicherte die Feuerwehr Grafenwörth die Unfallstelle ab und brachte das Kranfahrzeug in Stellung. Auf Grund des hohen Gewichtes des Unfallfahrzeuges verlangte dieser Einsatz höchste Konzentration vom Kranführer und der eingesetzten Mannschaft.
Aber bereits eine Stunde nach der Alarmierung konnte auch dieser Einsatz erfolgreich beendet werden. Danach konnte die FF Wagram gleich direkt zur Brandsicherheitswache bei der Sonnwemdfeier abrücken und die FF Grafenwörth konnte sich wieder den Vorbereitungen für das Feuerwehrfest widmen.

Eingesetzt:
FF Wagram: KLF
FF Grafenwörth: RLFA2000, KF10, 10 Mitglieder
Polizei Grafenwörth

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang