Verkehrsunfall auf der S5 (RiFb. Wien)Am Samstagnachmittag, dem 25. Juni 2011 wurden die Mannschaftsressourcen der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa kurzzeitig voll ausgeschöpft. Um 15:28 Uhr wurden wir von der Landeswarnzentrale Nö zu einer Fahrzeugbergung auf der S5 alarmiert. Zu dieser Zeit befanden sich 15 Mitglieder auf einem Begräbnis im Nachbarort und 9 Mitglieder waren schon fast am Weg zu einem Leistungsbewerb. Da es sich nachweislich nur um eine Fahrzeugbergung handelte (ein Feuerwehrmitglied befand sich als nachkommender Lenker an der Unfallstelle), konnte die Bewerbsgruppe zum Abschnittsbewerb nach Jettsdorf aufbrechen und 6 Mitglieder rückten mit Rüst- und Kranfahrzeug auf die Autobahn aus.
Ein Wiener Lenker war mit seinem Ford Focus von der Autobahn abgekommen. Dabei durchschlug der PKW den Wildschutzzaun und kam erst im angrenzenden Augebiet nach dem Anprall an einigen kleineren Bäumen zum Stillstand. Der Lenker blieb zum Glück unverletzt und konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen.
Nach der Absicherung der Unfallstelle wurde der PKW mit dem Kranfahrzeug geborgen und anschliessend gesichert abgestellt.
Um 16:40 Uhr konnte die Mannschaft der FF Utzenlaa wieder eingerücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KRF-B, KF, 6 Mitglieder Autobahnpolizei 1 Fahrzeug, 2 Beamte Asfinag 1 Fahrzeug, 2 Beamte

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang