Hobbyfischer mit Angel in Starkstromleitung geratenAm Sonntag, dem 3. Juli 2011 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 07:39 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einem Menschenrettungseinsatz – Person in Notlage, in Stromkreis geraten – nach Hippersdorf alarmiert. Gleichzeitig mit uns wurden auch die örtlich zuständige Feuerwehr Hippersdorf und die Feuerwehr Absdorf zu diesem Einsatz gerufen. Fast zur selben Zeit trafen auch der Notarzthubschrauber C2 aus Krems, das Rote Kreuz Ziersdorf und ein Streifenwagen der Polizei ein.
Ein Fischer war beim Auswerfen seiner Angel mit dieser in die darüber führende Starkstromleitung geraten und wurde daraufhin zu Boden geschleudert. Der Mann war aber kurz nachher schon wieder bei Bewusstsein und wurde von der Besatzung des Notarzthubschraubers versorgt.
Da die Hilfe der Feuerwehr nicht mehr erforderlich war, konnten wir um ca. 08:10 Uhr wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KRF-B, KF, 13 Mitglieder (davon 4 in Bereitschaft im Feuerwehrhaus) Feuerwehr Absdorf mit RLFA, LF Feuerwehr Hippersdorf mit LF Notarzthubschrauber C2 Krems Rotes Kreuz Ziersdorf mit RTW Polizei 1 Fahrzeug, 2 Beamte


Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang