Blechschaden auf der S5Direkt vom Festakt zum 100-jährigen Jubiläum der Nachbarfeuerwehr Oberstockstall rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kirchberg um 11:50 Uhr zum Einsatz aus: Auf der S5 waren sich auf der Richtungsfahrbahn Krems kurz nach der Abfahrt Kirchberg 3 Fahrzeuge – ein BMW, ein Kleinbus und ein Klein-LKW in die Quere gekommen.

Der PKW kam beschädigt auf der Überholspur zum Stehen, während die beiden anderen Fahrzeuge am Pannenstreifen halten konnten. Die Aufmerksamkeit der beiden Wehren aus Kirchberg und Utzenlaa galt daher zunächst diesem Verkehrshindernis. Trotz massiv beschädigter Vorderachse konnte das Fahrzeug auf die Hubbrille des Rüstfahrzeuges der FF Utzenlaa verladen werden. Der Kleinbus konnte seine Fahrt ohne fremde Hilfe fortsetzen. Nachdem die beiden Feuerwehren die Autobahn bereits wieder verlassen hatten, wurde die FF Kirchberg per Funk nochmals zurückbeordert, da sich der LKW eines Mietwagenverleihers wider Erwarten nicht von der Stelle rührte. Nach kurzer Inspektion des sonst wenig beschädigten Fahrzeuges, stellten die Kameraden fest, dass ein Ventil des Druckluftbehälters vermutlich aufgrund herumwirbelnder Teile abgerissen war und sich die Bremse daher nicht löste. Mit einigen kleinen technischen Umbauten konnte der LKW so weit fahrtüchtig gemacht werden, dass der holländische Fahrer mit dem geladenen Bandequipment unter Begleitung der Feuerwehr bis zur Raststelle Grafenwörth fahren konnte. Nach 2 Stunden im Regen hatten sich die Kameraden das zuvor versäumte Mittagessen in Oberstockstall redlich verdient.

Foto: FF Utzenlaa & Text: Stefan Nimmervoll, FF Kirchberg am Wagram

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang