Fahrzeugbergung in der Bahnstraße bei NIOBAU - 1 PKWUm 14:50 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian NÖ mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Fahrzeugbergung in der Bahnstraße bei NIOBAU - 1 PKW“ alarmiert.
Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der Lenker eines Toyota Yaris über die Begrenzung eines Parkplatzes hinaus, rollte das Bachbett hinab und stürzte in den angrenzenden Mühlbach. Der Lenker blieb unverletzt und konnte sich aus eigener Kraft aus dem PKW befreien. Anrainer hatten das Unglück beobachtet und alarmierten umgehend die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Großweikersdorf. Nach Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen. Da es sich um einen Neuwagen handelte, wurde mit äußerster Präzision gearbeitet. Mittels Kran und Bergebänder wurde das Fahrzeug aus dem Bachbett gehoben und gesichert auf der Parkfläche abgestellt. Danach befreiten die Kameraden der FF Großweikersdorf das KFZ mit der Hochdruckeinrichtung des RLFA 2000 vom Schlamm um es wieder fahrbereit zu machen. Trotz dem keine sichtlichen Beschädigungen am Fahrzeug vorzufinden waren, wurde dem PKW-Lenker geraten, eine Fachwerkstätte aufzusuchen, um mögliche versteckte Mängel beheben zu lassen.

Im Einsatz standen für ca. 1/2 Stunde:
- die Feuerwehr Großweikersdorf mit 14 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kran- und Mannschaftstransportfahrzeug), sowie der Abschleppachse.

Text & Foto: Marco Neymayer, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang