Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der B4Am 9. August 2011 um 10:30 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf der B4" alarmiert. Aus unbekannter Ursache waren auf der Kreuzung Bundesstraße 4 – Bahnstraße zwei PKW kollidiert. Die Feuerwehr Großweikersdorf sicherte die Einsatzstelle ab, baute den Brandschutz auf und betreuten die vier Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Bei einem Hyundai wurde die Fahrertür so stark eingedrückt, dass der schwer verletzte Fahrer mittels hydraulischen Rettungssatz befreit werden musste. Weiters kamen noch drei Personen zu schaden, die sich Verletzungen unbestimmten Grades zuzogen. Nach der Stabilisierung des Schwerverletzten durch den Notarzt des Rettungshubschraubers „Christophorus 2“ wurde er ins Krankenhaus geflogen. Die drei verblieben Verletzen wurden nach der Erstversorgung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Im Anschluss an die Unfallaufnahme durch die Polizei und die Bergung der verunfallten Fahrzeuge konnte die Straße wieder freigegeben werden.


Im Einsatz standen für 2 Stunden:
- die Feuerwehr Großweikersdorf mit 16 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kran-, Rüst- und Mannschaftstransportfahrzeug).
- die Feuerwehr Gr.Wetzdorf mit 5 Mitgliedern und dem Kleinrüstfahrzeug.
- das Rote Kreuz Ziersdorf mit dem Rettungstransportwagen
- das Rote Kreuz Hollabrunn mit dem Krankenstransportwagen
- die Polizei Großweikersdorf.
- die Polizei Kirchberg

Text & Foto: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang