Fahrzeugbergung nach VerkehrsunfallAm Montag, dem 10. Oktober 2011 wurde die Feuerwehr Utzenlaa um 17:55 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf der S5, Richtungsfahrbahn Wien bei Strkm. 79.000 alarmiert. Ein Lenker aus dem Bezirk Linz-Land kam aus unbekannter Ursache mit seinem Van von der Fahrbahn ab, sprang über die ca. 4-5 Meter hohe Böschung durch den Wildschutzzaun und prallte danach im angrenzenden Augebiet gegen mehrere Bäume, wo das schwer beschädigte Fahrzeug schliesslich auf den Rädern zum Stillstand kam. Der Mann hatte dabei umbeschreibliches Glück und konnte das Wrack unverletzt verlassen um die Einsatzkräfte zu verständigen.
Um das Kranfahrzeug in Stellung zu bringen, musste mit dem Fahrzeug der Autobahnpolizei die erste Fahrspur gesperrt werden. Zusätzlich wurden unsererseits vor diesem Fahrzeug noch 6 Stück Verkehrsleitkegel aufgestellt. Während dieser Absicherungsmassnahmen wurden mehrere Sträucher und kleinere Bäume mittels Kettensäge beseitigt um den Van bergen zu können.
Das man auf der Autobahn nicht genug absichern kann, zeigte während der Bergungsarbeiten ein Fahrzeuglenker älteren Semesters, der gegen 2 unserer Verkehrsleitkegel prallte. Bis auf die kaputten Leitkegel kam es zum Glück bei diesem Zwischenfall zu keinem weiteren Schaden.
Das Unfallwrack wurde anschliessend auf die Hubbrille verladen und gesichert abgestellt. Um 19:40 Uhr konnte wieder eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KRF-B, KF, 11 Mitglieder (davon 2 in Bereitschaft im FF-Haus) Autobahnpolizei 1 Fahrzeug, 2 Beamte ASFINAG 1 Fahrzeug, 2 Angestellte

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang