Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person auf der S5Am Donnerstag, dem 06.09.2012 wurde die Feuerwehr Utzenlaa um 17:46 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einer Fahrzeugbergung auf der S5 (RiFb. Wien), zwischen Abfahrt Königsbrunn und Abfahrt Tulln alarmiert. Da einige Mitglieder gerade im Feuerwehrhaus anwesend waren, konnte das KLF-S kurz nach der Alarmierung vollbesetzt ausrücken. Wenige Minuten danach machte sich das Kranfahrzeug auf den Weg zur Einsatzstelle.
Eine Lenkerin aus dem Bezirk Korneuburg war mit ihrem Kleinwagen aufgrund Sekundenschlafs gegen die Betonmittelleitschiene geprallt. Dabei drehte sich der PKW und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Überholspur zu stehen. Die Lenkerin wurde dabei leicht verletzt und schon vor unserer Ankunft vom Roten Kreuz ins Krankenhaus transportiert worden.
Die Unfallstelle, welche schon von der Autobahnpolizei abgesichert worden war, wurde unsererseits zusätzlich mit Verkehrsleitkegel abgesichert. Danach konnte mit der routinemässigen Bergung des Fahrzeuges begonnen werden. Dafür musste kurzzeitig die Fahrtrichtung Wien komplett gesperrt werden. Detail am Rande: Im daraus resultierenden Stau funktionierte die Rettungsgasse auch 8 Monate nach der Einführung keineswegs!
Der PKW wurde auf die Hubbrille des Kranfahrzeugs verladen und danach gesichert abgestellt. Um ca. 19.15 Uhr konnte sich die Feuerwehr Utzenlaa wieder einsatzbereit melden.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, 12 Mitglieder Rotes Kreuz mit 2 Fahrzeugen Autobahnpolizei mit 1 Fahrzeug

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang