PKW in Bach gestürzt, Person vermisstDie Einsatzmeldung "PKW in Bach gestürzt zwischen Grafenwörth und Jettsdorf" fuhr am Abend des 24.10.2012 den Kameraden der alarmierten Feuerwehren Grafenwörth und Jettsdorf durch Mark und Bein. Sollte noch eine Person im Fahrzeug sein zählt jede Minute! Nur wenige Augenblicke nach der Alarmierung machten sich 40 Feuerwehrmitglieder mit 6 Fahrzeugen auf den Weg zur Einsatzstelle.

Vor Ort konnten Ersthelfer glücklicherweise berichten, dass der Fahrer das Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen konnte. Der Lenker des Fahrzeuges mit Tullner Kennzeichen war jedoch abgängig, weshalb von der Polizei umgehend eine Suchhundestaffel zur Suche angefordert wurde. Um die Spuren für die Tiere nicht zu verfälschen konnte eine Suchaktion im angrenzenden Feld mittels Menschenkette zunächst nicht durchgeführt werden.
Nach Absicherung und Ausleuchtung des Einsatzortes rüsteten sich zwei Mitglieder der FF Jettsdorf mit Watanzügen aus und begaben sich in das kalte Nass des Mühlkamps um das Unfallfahrzeug für die Bergung vorzubereiten. In der Zwischenzeit brachte die FF Grafenwörth das Kranfahrzeug in Stellung. Die Herausforderung, dass mit Wasser vollgelaufene und dadurch viel schwerere Fahrzeug, aus den Fluten zu bergen gelang bereits im ersten Ansatz. Später wurde der PKW gesichert abgestellt.
Noch während des laufenden Einsatzes meldete die Familie des PKW-Lenkers, dass dieser wohlbehalten zuhause eingetroffen sei. Die Suchaktion konnte daraufhin wieder abgebrochen werden.
FF Grafenwörth
FF Jettsdorf

Text&Foto: Manfred Ploiner, V; www.ff-grafenwoerth.at


 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang