Fahrzeugbergungen nach Verkehrsunfällen auf der S5Am Freitag, dem 22.02.2013 wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa um 07:53 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zur Bergung eines – auf der Schneefahrbahn verunfallten – Fahrzeuges auf der S5 (RiFb. Wien, km 18.0) alarmiert.

Eine Lenkerin aus dem Bezirk Tulln kam auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und rutschte dadurch in den Straßengraben. Dabei stieß der PKW mit der Heckseite gegen den Wildschutzzaun und kam auf den Rädern zum Stillstand. Die Lenkerin blieb zum Glück unverletzt und somit konnte nach der Absicherung der Unfallstelle gleich mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen werden.
Während dieser Arbeiten kam ein Kremser Lenker nur 200 Meter weiter mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und touchierte die Betonmittelleitschiene. Durch den Anprall wurde der PKW ebenfalls in der Straßengraben geschleudert.
Der sichtlich geschockte Lenker (Fahrer- und Beifahrerairbags hatten ausgelöst) wurde vom alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus Tulln eingeliefert. Beide Fahrzeuge wurden mittels Seilwinde geborgen und danach gesichert abgestellt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa konnten um ca. 09.20 Uhr wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, 5 Mitglieder Rotes Kreuz Tulln mit RTW Autobahnpolizei Stockerau

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang