Verkehrsunfall mit vermutlicher Menschenrettung auf der S5Noch während des ersten Einsatzes wurde die Freiwillige Feuerwehr Utzenlaa am Samstag, dem 23.02.2013 um 08:52 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5 (RiFb. Wien, km 17.0) alarmiert.

Die Mannschaft des ersten Einsatzes hatte diesen soeben beendet und konnte die Unfallstelle mit dem Kleinlöschfahrzeug-Sonder und dem Kranfahrzeug unverzüglich anfahren. Das Versorgungsfahrzeug fuhr die Unfallstelle direkt aus dem Feuerwehrhaus an.
Ein Lenker aus dem Bezirk Krems kam auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Dabei überschlug sich der Kleinwagen und kam auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand. Der geschockte, aber offensichtlich unverletzte Lenker konnte noch vor unserer Ankunft von nachfolgenden Autofahrern über die Heckklappe aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde anschliessend vom alarmierten Rettungsdienst ins Krankenhaus Tulln eingeliefert. Der PKW wurde händisch wieder auf die Räder gestellt, mittels Seilwinde geborgen und danach gesichert abgestellt. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Utzenlaa konnten um ca. 10.05 Uhr wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, VF, 10 Mitglieder Rotes Kreuz Tulln mit NAW, RTW Autobahnpolizei Stockerau mit 2 Fahrzeugen

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang