Schneechaos: Kleinbus-Bergung auf der S5Zum wiederholten Male meinte es Frau Holle in diesem Winter recht gut mit dem Tullnerfeld und schickte in der Nacht vom 22. zum 23. Februar einiges an Neuschnee. Die ungewohnte Pracht sorgte – wie immer, wenn der Winter über das Flachland hereinbricht – für ein entsprechendes Verkehrschaos.

Dementsprechend kurz fiel die Fahrt eines Transporters aus Grafenwörth auf der S5 aus: Bereits nach der Abfahrt Königsbrunn schleuderte der Kleinbus über die Böschung und blieb im Wildzaun auf der Seite liegen. Zunächst wurde aufgrund unklarer Ortsangaben bei der Alarmierung die Feuerwehr Kirchberg, kurz darauf die eigentlich zuständige Feuerwehr Utzenlaa zum Einsatz gerufen. Vor Ort sicherte die Kameraden die Unfallstelle gemeinsam ab. Die Bergung wurde mit dem Kranfahrzeug aus Utzenlaa vorgenommen. Zurück im Depot galt es für die Kirchberger Kameraden noch die eigenen Privatfahrzeuge zu „bergen“, die zum Teil im „Tiefschnee“ am Parkplatz feststeckten. Aufgrund des weiterhin heftigen Schneefalls war auch die Abfahrt zum Feuerwehrhaus so rutschig geworden, dass sie nicht mehr zu überwinden war. Nach einiger Wartezeit auf den Gemeindetraktor konnte schließlich auch dieses Problem gelöst werden.

Eingesetzt:
Feuerwehr Kirchberg am Wagram 9 Mann
Feuerwehr Utzenlaa 7 Mann

Foto: Hermann Pistracher & Text: Stefan Nimmervoll, FF Kirchberg am Wagram


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang