Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B4Am 6. Mai um 11:24 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B4 bei Kilomter 14,8. Eine eingeklemmte Person, 3 PKW" alarmiert.

Auf der B4 zwischen Niederrußbach und Großweikerdorf bei Kilometer 14,8, prallten aus unbekannter Ursache zwei PKW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralles wurden diese ca. 140 Meter auseinander geschleudert und kamen beide am Dach zum Liegen. Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf waren keine Personen mehr in den Fahrzeugen und die drei verletzten Personen wurden bereits vom Roten Kreuz erstversorgt. Die FF Großweikersdorf unterstützte die Rettungskräfte vom Roten Kreuz und vom Rettungshubschrauber bei der Versorgung der verletzten Personen. Die von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmten Fahrzeuge wurden von der FF Großweikersdorf und der ebenfalls alarmierten FF Niederrußbach geborgen. Nach der Umfallaufnahme durch die Polizei und der Reinigung der Fahrbahn, konnte die zweistündige Totalsperre der B4 wieder aufgehoben werden.

Im Einsatz standen für ca. 2 Stunden:
• die Feuerwehr Großweikersdorf mit 13 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Mannschaftstransport-, Lösch- und Kranfahrzeug mit Apschleppachse).
• die Feuerwehr Niederrußbach.
• das Rote Kreuz Großweikersdorf.
• die Polizei
• der Rettungshubschrauber "Christophorus 2"

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang