Tierrettung in der Gärtnerei HöllerAm 30.05.2013 um 16:27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Tierrettung in der Gärtnerei Höller" alarmiert.

Als die alarmierten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Großweikersdorf am Einsatzort ankamen, bot sich folgendes Szenario:
Vermutlich aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse stürzte ein Schwan durch eine Glasscheibe eines Gewächshauses der ortsangehörigen Gärtnerei. Durch die Wucht des Aufpralls zerbrach die Scheibe, sodass der schwerverletzte Schwan am Boden des Gewächshauses zu liegen kam. Die Feuerwehrkameraden bargen das Tier äußerst behutsam, um weitere Verletzungen zu vermeiden und den aufgewüllte Schwan zu beruhigen. Die Fehlstellungen der Flügel deuteten auf schwere Verletzungen hin, sodass er unverzüglich nach Rücksprache mit der Tierrettung Krems in die Obhut einer Tierpflegestation übergeben wurde.

Im Einsatz standen für ca. 1 Stunde:
Feuerwehr Großweikersdorf mit 15 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch,- Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug).

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang