Technischer Einsatz für die FF Großweikersdorf auf der B4Um 14:31 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Tulln mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Technischer Einsatz für die FF Großweikersdorf, B4 Kilometer 16,4, keine Menschenrettung" alarmiert.

Eine Fahrzeuglenkerin war mit einem Mazda 626 bei regennasser Fahrbahn von der B4 abgekommen und eine Böschung hinunter gefahren. Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf war das Rote Kreuz Großweikersdorf vor Ort, aber nicht erforderlich weil alle Insassen unverletzt waren. Der PKW stand fahruntüchtig auf dem Begleitweg der Bundesstraße 4. Das verunfallte Fahrzeug wurde an den Fahrbahnrand geschoben, um bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes den Verkehr nicht zu behindern. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden, wo auch die Fahrzeuginsassen bis zur Abholung betreut wurden. 

Im Einsatz standen für ca. 40 Minuten:
die Feuerwehr Großweikersdorf mit 19 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst-, Lösch-, Mannschaftstransport-, und Kranfahrzeug mit der Abschleppachse).
das Rote Kreuz Großweikersdorf
die Polizei Großweikersdorf

Foto&Text: Julian Würger, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang