Einsatz auf der S33 für die Feuerwehr Grafenwörth

Am Morgen des 08.07.2013 wurde die Feuerwehr Grafenwörth zu einem Verkehrsunfall auf die S33 bei der Abfahrt Traismauer Nord gerufen. Ein PKW war frontal in den "Bumper" einer Leitschienenverzweigung gekracht.

Vor Ort waren bereits Autobahnpolizei und Kräfte der ASFINAG mit der Sicherung der Unfallstelle beschäftigt, der unbestimmten Grades verletzte Lenker war bereits vom Rettungsdienst von der Unfallstelle verbracht worden.
Die Feuerwehr Grafenwörth zog zunächst das Unfallfahrzeug mittels Seilwinde in eine Position, welche für die Fahrzeugbergung günstig war. Aufgrund eines Defekts am Kranfahrzeug wurde ein Wechselladefahrzeug von der Feuerwehr Krems nachgefordert, welches auch wenige Minuten später vor Ort war.
Mittels Ladeplateau und Bergeseilwinde war das Fahrzeug rasch verladen und wurde von der FF Krems gesichert abgestellt. Von der FF Grafenwörth mussten dann noch gemeinsam mit der ASFINAG die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden werden.

Text&Foto: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang