Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5Am Samstag, dem 20. Juli 2013 wurden die Feuerwehren Utzenlaa und Kirchberg am Wagram kurz nach 11.00 Uhr vormittags von der Landeswarnzentrale Nö zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der S5 (RiFb. Wien) alarmiert.

Ein mit 4 Personen besetzter PKW kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und durchbrach den Wildschutzzaun. Erst nach etlichen Metern kam das Fahrzeug im Straßengraben auf der Beifahrerseite liegend zum Stillstand.
Bei Ankunft der Besatzung unseres ersten Fahrzeuges (KLF-S) waren schon alle Personen von nachfolgenden Fahrzeuglenkern aus dem Unfallfahrzeug befreit worden. Kurze Zeit später trafen auch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes Krems, die Feuerwehr Kirchberg am Wagram, sowie der Notarzthubschrauber Christophorus 9 an der Einsatzstelle ein. Letzterer wurde aber glücklicherweise nicht benötigt und konnte sich wieder auf den Weg zum Stützpunkt machen.
Das Rote Kreuz wurde nach Absicherung der Unfallstelle bei der Versorgung der verletzten Personen unterstützt. Nach dem Abtransport aller Insassen in die umliegenden Krankenhäuser wurde das Fahrzeug mit der Seilwinde des Kranfahrzeuges aus dem Graben gezogen, auf die Hubbrille verladen und gesichert abgestellt.
Nach dem Reinigen der Unfallstelle konnten die Mitglieder der beiden Feuerwehren um ca. 12.30 Uhr wieder einrücken.

Eingesetze Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KLF-S, KF, 10 Mitglieder
Feuerwehr Kirchberg am Wagram mit RLF-A, KRF-B
Rotes Kreuz Krems mit NAW, 2 RTW
Notarzthubschrauber C9 aus Wien
Autobahnpolizei Krems mit 1 Fahrzeug sowie 1 Zivilstreife
Asfinag Streckendienst mit 1 Fahrzeug

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang