Person in Notlage in der Hauptschule GroßweikersdorfAm 19. November 2013 um 14:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Person in Notlage in der Hauptschule Großweikersdorf – Näheres bei der Ausrückemeldung" alarmiert.

Im Turnsaal der Großweikersdorfer Hauptschule kam es zu einem unangenehmen Zwischenfall. Eine Schülerin kam mit dem Finger in ein Loch einer Bodenarretierung und blieb in diesem stecken. Da sich das Mädchen aus eigener Kraft nicht aus dieser Zwangslage befreien konnte, veranlassten Lehrkräfte die Alarmierung der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz. Am Unglücksort eingetroffen, wurde das Kind von den Hilfskräften beruhigt und betreut. Mit viel Fingerspitzengefühl gelang es schlussendlich den Finger schonend aus dem Loch zu befreien, und das Mädchen in die Obhut der Eltern zu übergeben.

Im Einsatz standen für ca. 1 Stunde:
• die Feuerwehr Großweikersdorf mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Rüstlösch-, und Mannschaftstransportfahrzeug)
• das Rote Kreuz Großweikersdorf
• die Polizei Großweikersdorf

Foto&Text: Rubert Binder, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang