Verkehrsunfall zwischen B4 und L27

Am 26. Juni 2014 um 13:25 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Technischer Einsatz für die Feuerwehr Großweikersdorf – auf der LB4 Kreuzung L27 – Richtung Oberthern" alarmiert.

Aus unbekannter Ursache kam zwischen der B4 und der L27 ein Fahrzeuglenker mit seinem Opel von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals im danebenbefindlichem Gebüsch und kam schließlich in einem Bachbett seitlich zum stillstand.
Während erste Kräfte der FF-Großweikersdorf mit dem Rüstlöschfahrzeug zum Einsatz ausrückten, kam über Digitalfunk die Meldung, es seinen noch Personen im Fahrzeug eingeklemmt. Vor Ort eingetroffen konnte diese Annahme jedoch glücklicherweise wiederlegt werden. Die beiden Fahrzeuginsassen konnten ihr Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen, und wurden vom Roten Kreuz Erstversorgt. Auch ABI Max Ovecka, Kommandant-Stellvertreter der FF-St.Pölten, war als Ersthelfer vor Ort.
Nachdem die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschlossen war, wurde das Fahrzeugwrack mittels Kranfahrzeug geborgen und anschließend gesichert abgestellt. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt.

Im Einsatz standen für ca. 1 ½ Stunden:
die FF Großweikersdorf mit 14 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch-, Kran-, Rüst-, und Mannschaftstransportfahrzeug), sowie der Abschleppachse
das Rote Kreuz Großweikersdorf
das Rote Kreuz Ziersdorf
die FF-St.Pölten mit einem Fahrzeug
die Polizei mit zwei Fahrzeugen
die Straßenmeisterei

Foto&Text: Julian Würger, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang