Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person, B4 zwischen Großweikersdorf und Niederrußbach

Am 7. Juli 2014 um 15:09 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person, B4 zwischen Großweikersdorf und Niederrußbach" alarmiert.

Eine Fahrzeuglenkerin kam mit ihrem Mercedes aus unbekannter Ursache von der B4 ab, verfehlte nur knapp ein Brückengeländer und stürzte mehrere Meter eine Böschung hinab, wo das Fahrzeug auf dem Dach im Straßengraben der L27 zum Liegen kam. Die Fahrzeuglenkerin wurde zwischen Fahrersitz und Armaturenbrett mit den Beinen eingeklemmt. Einige zufällig vorbeikommende Mitglieder des Roten Kreuzes hatten sich eine Zugang geschaffen und leisteten Erst Hilfe. Nach dem Eintreffen der FF Großweikersdorf wurde mittels Hydraulischen Rettungssatz die Beifahrertür entfernt um einen leichteren Zugang zur verunfallten Person zu haben. Danach wurde die Dame gemeinsam aus dem Fahrzeug gerettet, musste aber über einen längeren Zeitraum reanimiert werden, bevor sie mit Verletzungen unbestimmten Grades durch Christophorus 2 ins Spital geflogen werden konnte. Die ebenfalls alarmierten Kräfte der FF Niederrußbach, konnten da nicht mehr erforderlich, wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte der Mercedes geborgen und gesichert abgestellt werden. Nachdem die ausgelaufen Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt war, konnten auch wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Leider erreichte uns inzwischen die Nachricht, das die Dame im Krankenhaus auf Grund ihrer schweren Verletzungen verstorben ist. Die FF Großweikersdorf spricht den Hinterbliebenen unsere aufrichtige Anteilnahme, sowie unser tiefstes Mitgefühl und Beileid aus. Wir bedanken uns aber auch bei allen beteiligten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

Im Einsatz standen für ca. 2 Stunden:
die FF Großweikersdorf mit 31 Mitgliedern, 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst, Lösch-, Mannschaftstransport-, und Kranfahrzeug)
die FF Niederrußbach mit 21 Mitgliedern, 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kleinrüst- und Kranfahrzeug)
das Rote Kreuz Großweikersdorf
der Rettungshubschrauber Christophorus 2
die Polizei Großweikersdorf und Hausleiten

Foto&Text: Julian Würger, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang