Steckengebliebener LKW zwischen Kleinwiesendorf und Großweisendorf

Am 1. September 2014 um 15:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Steckengebliebener LKW zwischen Kleinwiesendorf und Großweisendorf – Näheres bei Ausrückemeldung" alarmiert.

Der Müllwagen einer Entsorgungsfirma war zwischen Groß-, und Kleinwiesendorf auf matschigem Untergrund eingesunken. Da sämtliche Befreiungsversuche des Lenkers erfolglos blieben, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Großweikersdorf zu Hilfe gerufen. Leider gestaltete sich die Bergung des voll Beladenen Fahrzeuges schwieriger, als zuerst vermutet.
Der Einsatzleiter entschied, den LKW mit der Seilwinde des RLF-A aus der misslichen Lage zu befreien. Dazu wurden das RLF sowie das Kran-, und das Rüstfahrzeug in Stellung gebracht und jeweils mit einer Stange verbunden. Am hinteren Teil des Müllwagens unterstützte ein Radlader die Bergung.
Nach der Reinigung aller Geräte konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Im Einsatz stand für ca. 1 3/4 Stunden:
die FF Großweikersdorf mit 16 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Kran-, Rüst-, und Mannschaftstransportfahrzeug)

Foto&Text: Julian Würger, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang