Große Sorgen bereitete seinen Eltern ein vermisster 5-jähriger Bub am Nachmittag des 5. November in Sachsendorf. Nachdem eine private Suche nach dem Kind keinen Erfolg gebracht hatte, wurden um 16:21 Uhr die Feuerwehren Kollersdorf-Sachsendorf und Seebarn zu Hilfe gerufen.

Etwa eine Viertelstunde später wurden auch die restlichen Feuerwehren des Unterabschnittes 2 (Altenwörth-Gigging, Neustift im Felde, Winkl), sowie die Feuerwehren Kirchberg am Wagram und Grafenwörth alarmiert. Noch während sich die 8 Kameraden der Feuerwehr Kirchberg in ihrem Depot auf das Ausrücken vorbereiteten, erreichte diese allerdings ein Funkspruch der Landeswarnzentrale, dass der Bub soeben wohlbehalten gefunden wurde. Die Feuerwehr Kirchberg konnte daher auf ein Ausfahren verzichten. Nach einer längeren ruhigen Phase hatte die FF Kirchberg damit binnen 27 Stunden zwei eher ungewöhnliche Einsätze, bei denen die Kameraden aber letztlich nicht wirklich eingegriffen mussten.

Link

Feuerwehr Grafenwörth
Feuerwehr Kirchberg am Wagram

Text: Stefan Nimmervoll, FF Kirchberg am Wagram

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang