Feuerwehr Grafenwörth im Katastropheneinsatz im WaldviertelAuf Anforderung des NÖ Landesfeuerwehrkommandos brachen am Abend des 03.12.2014 zwei Grafenwörther Feuerwehrleute mit dem neuen Wechselladefahrzeug zum Katastropheneinsatz ins Waldviertel auf. Ziel war der Ort Moniholz im Bezirk Zwettl.

Zunächst musste ein 150kVA-Aggregat des Landesfeuerwehrverbandes aus Himberg (Bezirk Melk) abgeholt und nach Moniholz gebracht werden, wo gemeinsam mit der FF Krems/Donau das örtliche Stromnetz versorgt wurde. Der Auftrag war allerdings nicht so leicht, wie es sich hier liest: Starker Nebel, Regen, Vereisungen und durch Baumbruch gesperrte Straßen machten die Navigation durch das Waldviertel zum kleinen Abenteuer.
Im Anschluss an diese Aufgabe wurde dann die Grafenwörther Einsatzmannschaft angefordert um einen Stromerzeuger-Wechselaufbau der Berufsfeuerwehr Wien, welcher in Eisengrabneramt stationiert war, abzubauen, zu verladen und zum Feuerwehrhaus Lichtenau (Bezirk Krems) zu bringen, wo dieses zur weiteren Verwendung vorgehalten wurde.
Nach ca. 5 Stunden Einsatz konnten die Kameraden dann wieder nach Grafenwörth abrücken. Wir wünschen den nach wie vor eingesetzten Hundertschaften der Feuerwehr noch viel Erfolg bei deren Einsatz und baldiges Tauwetter!

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang