Fahrzeugbergung auf der S5 bei GrafenwörthIn den frühen Morgenstunden des 20.02.2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Grafenwörth zu einer PKW-Bergung auf die S5 gerufen. Ein Lenker aus St. Pölten hatte aus unbekannter Ursache die Leitschiene touchiert, wobei das Fahrzeug schwer beschädigt und die beiden Insassen verletzt wurden.

Bei Eintreffen der FF Grafenwörth waren Sanitäter des Roten Kreuzes mit einem Notarztwagen und einem Rettungstransportwagen bereits mit der Versorgung der Verletzten beschäftigt, während Feuerwehr und Polizei die Unfallstelle absicherten. Wegen der großen Streuung der Trümmer über ca. 100m und alle zwei Fahrspuren musste die Richtungsfahrbahn Wien für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt bleiben.
Mittels Ladekran des Wechselladefahrzeuges wurde anschließend die PKW-Bergung durchgeführt. Ebenso musste ausgetretenes Öl gebunden und die Fahrbahn gereinigt werden, wobei auch wieder Kräfte der ASFINAG-Autobahnmeisterei Jettsdorf die Feuerwehr Grafenwörth unterstützten. Das Unfallfahrzeug wurde in Grafenwörth gesichert abgestellt.
Nachdem um 04:00 Uhr dann ohnehin nicht mehr an Schlaf zu denken war, organisierten die Feuerwehrleute gleich ein Frühstück im Feuerwehrhaus. Dankenswerter Weise konnte die Bäckerei Staiger um diese Uhrzeit bereits ofenfrisches Gebäck zur Verfügung stellen.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang