Verkehrsunfall auf der S5 bei Grafenwörth

Wieder einmal hieß der Einsatzort "S5 Richtung Krems", als die Grafenwörther Feuerwehrleute am frühen Nachmittag des 09.05.2015 zu einem Verkehrsunfall alarmiert wurden. Aus unbekannter Ursache hatte eine Lenkerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und stieß gegen die Betonleitwand.

Der PKW wurde dabei zwar schwer beschädigt, die Lenkerin blieb jedoch nahezu unverletzt. Nachdem der Einsatzort auf der Richtungsfahrbahn Krems lag, jedoch kurz vor der Ausfahrt Grafenwörth, fuhr das Rüstlöschfahrzeug zunächst zur Ausfahrt Fels um dort zu wenden, das Wechsellade- und das Versorgungsfahrzeug warteten bei der Grafenwörther Tankstelle unmittelbar an der Autobahnausfahrt.
Die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges sperrte gemeinsam mit der Autobahnpolizei und der ASFINAG-Autobahnmeisterei die erste Spur der S5 und kurzzeitig auch die Ausfahrt Grafenwörth, damit die dort wartenden Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rotem Kreuz gesichert rückwärts auf den Pannenstreifen auffahren konnten.
Nach Abklemmen der Fahrzeugbatterie wurde der PKW angeschlagen und mittels Kran und hydraulischem Bergekreuz auf das Wechselladefahrzeug verladen, damit das Wrack in Grafenwörth gesichert abgestellt werden konnte. Eine Stunde nach Einsatzbeginn waren die Feuerwehrleute dann wieder eingerückt und einsatzbereit.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang