Am Mittwoch, 20.04.2005 war ein LKW einer Baufirma aus Ybbs an der Donau auf der Landesstraße 46 zwischen Ottenthal und Groß Riedenthal unterwegs. Beim Ausweichen eines entgegenkommenden Linienbusses geriet das Fahrzeug mit geringer Geschwindigkeit über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Der Lastwagen sank mit den Rädern im frisch geschütteten Bankett tief ein und stürzte langsam seitlich in den Straßengraben. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt. Die um 18:13 Uhr alarmierte Freiw. Feuerwehr Ottenthal sicherte die Unfallstelle ab und erkundete die Schadenslage, bevor sie das Kranfahrzeug aus Tulln zur Unterstützung anforderte.
Während der Anfahrtszeit des Kranfahrzeuges, wurde mit Unterstützung der Freiw. Feuerwehr Neudegg die Ladung des LKW´s, welche aus Deckenstützen, Schalungselementen und einem Stromerzeuger bestand zusammengesammelt und für einen Abtransport bereitgestellt.
Mit dem Kran des Kranfahrzeuges wurde dann der umgestürzte LKW wieder aufgerichtet. Während mit dem Kran gegen ein erneutes Umstürzen gesichert wurde konnte mit der Bergeseilwinde des Schw. Rüstfahrzeuges das Unfallfahrzeug aus dem Straßengraben zurück auf die Fahrbahn gezogen werden. Das beschädigte Fahrzeug und die Ladung wurde durch das Bauunternehmen selbst von der Unfallstelle verbracht.
Die Freiwilligen Feuerwehren konnten nach etwas mehr als 3 ½ Stunden wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.



Eingesetzt waren:
Stadtfeuerwehr Tulln mit Kranfzg., Schw. Rüstfzg. und Kommandantenfzg. mit 7 Mann
Freiw. Feuerwehr Ottenthal mit 7 Mann
Freiw. Feuerwehr Neudegg mit 12 Mann
Gendarmerie

Text und Fotos: FF Tulln

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang