Fahrzeugbergung auf der B4 hinter der Gärtnerei HöllerAm 30 . April 2016 um 10:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Technischer Einsatz für Feuerwehr Großweikersdorf. Fahrzeugbergung, drei PKW, B4 hinter der Gärtnerei Höller“ alarmiert.

Auf der B4 kurz vor der Kreuzung Bahnstraße hatte sich ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf war das Rote Kreuz schon vor Ort und betreute eine verletzte Person. Die Polizei und eine Zivilstreife sicherten die Einsatzstelle ab. Der Feuerwehrmedizinische-Dienst unterstützte das Rote Kreuz bei der Versorgung der Person mit Verdacht auf Wirbelsäulentrauma. Nachdem die Unfalldaten durch die Polizei aufgenommen waren, wurde ein Fahrzeug mittels Kran des Wechselladefahrzeugs geborgen und abseits der Unfallstelle abgestellt. Ein weiteres Fahrzeug wurde vom ÖAMTC von der Unfallstelle verbracht und das dritte Fahrzeug konnte die Fahrt fortsetzen. Zum Abschluss wurde die Polizei bei der Vermessung und Dokumentation der Unfallstelle unterstützt. Nachdem die Straße wieder durch die Polizei freigegeben war, konnte wieder eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.

Im Einsatz standen für 1 Stunde
die FF Großweikersdorf mit 19 Mitgliedern und 4 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Wechsellade-, Versorgungs-, und Mannschaftstransportfahrzeug).
das Rote Kreuz mit 2 Mitgliedern und dem Rettungstransportwagen Großweikersdorf.
die Polizei Groweikersdorf
eine Zivilstreife

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang