Kellereinsturz bedroht StadelGenau an der Grenze zwischen gewölbtem und ungewölbtem Teil stürzte ein alter Erdkeller nach ausgiebigen Regenfällen in der Nacht zum Freitag, dem 13. Mai 2016 ein. Als die Besitzerin den Schaden am nächsten Morgen entdeckte, stellte sie fest, dass das Fundament des darüber errichteten Stadels in der Luft hing.

Der hinzugezogene Statiker empfahl des Bauwerks bis zur Hinterfüllung des Hohlraumes zu pölzen. Aus diesem Grund wurde die Feuerwehr Engelmannsbrunn um 10:30 Uhr zur „Technischen Hilfeleistung“ alarmiert. Als Stützmaterial konnte diese auf erst jüngst außer Betrieb gestellte Strommasten zurückgreifen, die auf die passende Länge zurechtgeschnitten und unter Anleitung des Statikers unter das Gebälk des Stadels gepasst wurden. Nach rund 2 Stunden waren die notdürftigsten Sicherungsarbeiten erledigt, sodass über die Pfingstfeiertage nichts passieren sollte.

Foto&Text: Stefan Nimmervoll;  FF Engelmannsbrunn

 

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang