Auffahrunfall B4Am 26.Oktober 2009 um 15:19 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die B4 alarmiert.
Zwischen den beiden Kreuzungen der B4 war es zu einem Auffahrunfall gekommen, an dem 3 Fahrzeuge beteiligt waren.

Bei diesem missglückten Bremsmanöver auf regennasser Fahrbahn wurden zwei Kinder verletzt, die sofort vom Roten Kreuz erstversorgt und in Folge ins Krankenhaus abtransportiert wurden. Zwei weitere Kinder, die unverletzt blieben, wurden ebenfalls betreut. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großweikersdorf überreichten den geschockten Kindern "Traumabären", um sie zu beruhigen. Auf Anordnung der Polizei wurde das betroffene Teilstück der B4 in beide Fahrtrichtungen gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet. Nachdem die Polizei die Markierungsarbeiten abgeschlossen hatte, wurde ein Fahrzeug vom ÖAMTC abgeschleppt, die anderen beteiligten PKW konnten die Fahrt fortsetzen. Weiters wurde die Fahrbahn von der Feuerwehr gereinigt und mit Bioversal behandelt.
Im Einsatz standen für ca. 2 Std.:
- 20 Mitglieder der FF-Großweikersdorf mit dem Rüstlösch-, Kran-, Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug, sowie mit der Abschleppachse.
- Rotes Kreuz Großweikersdorf
- Polizei Großweikersdorf

Text & Foto: FM Marco Neymayer, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang