Verkehrsunfall mit einem Verletzten auf der S5 bei Frauendorf (RiFb. Krems)Am Donnerstag, dem 5. November 2009 wurde die FF Utzenlaa um 16:41 Uhr von der Landeswarnzentrale Nö zu einer Fahrzeugbergung auf die S5 alarmiert.
Ein Fahrzeuglenker aus Langenlois kam aus unbekannter Ursache mit einem Firmen-PKW ins Schleudern und dürfte seitlich gegen die Betonmittelleitschienen geprallt sein. Dadurch wurde der PKW ausgehoben und schlitterte noch mehrere Meter auf der Beifahrerseite dahin, bis dieser auf der Fahrbahn zum Stillstand kam. Laut Aussagen einer Sanitäterin vom Roten Kreuz Tulln, das mit einem RTW vor uns am Einsatzort ankam, wurde das Fahrzeug von nachkommenden Lenkern mitsamt dem Insassen auf die Räder gestellt und der Lenker anschliessend befreit. Bei unserer Ankunft wurde dieser bereits von der RTW-Besatzung erstversorgt und der PKW stand am Pannenstreifen. Nach dem Absichern der Unfallstelle und dem Aufbau eines einfachen Brandschutzes wurde der Kleinwagen auf die Abschleppachse verladen und später gesichert abgestellt. Der Lenker wurde ins Landesklinikum Donauregion Tulln eingeliefert.
Schon nach knapp 45 Minuten konnte wieder eingerückt werden.

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr Utzenlaa mit KRF-B, KLF, 9 Mitglieder, 0,75 Stunden Rotes Kreuz Tulln mit RTW Autobahnpolizei 2 Beamte Autobahnmeisterei Kirchberg/Wagram mit Streckendienstfahrzeug und 2 Bediensteten

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang