B4Am 14. Jänner 2010 um 15:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf und die Freiwillige Feuerwehr Großwetzdorf mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B4 alarmiert.

Auf der B4 zwischen Baumgarten und Großwetzdorf kollidierten 2 Fahrzeuge, wobei ein Citroen über die Böschung auf ein Feld geschleudert wurde. Der zweite beteiligte PKW, ein Mercedes, schlitterte etwa 250m weiter und kam auf der Fahrbahn zum Stehen. Als die Einsatzkräfte der FF Großweikersdorf am Unfallort eintrafen, bot sich folgendes Bild:
Der Fahrer des Mercedes war im Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels Hydraulischem Rettungssatz aus dem PKW geschnitten werden. Deshalb wurde die B4 in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Der Insasse des Citroen konnte sich selbst befreien und wurde vom Roten Kreuz betreut. Zeitgleich kam der alarmierte Notarzthubschrauber Christophorus 2 am Einsatzort an. Nachdem die eingeklemmte Person befreit wurde, konnte er ins Krankenhaus Krems geflogen werden. Die FF Großwetzdorf übernahm weiters die Bergung des Citroen, während die FF Großweikersdorf den Mercedes aus dem Gefahrenbereich entfernte.

Die Kameraden der FF Großweikersdorf wünschen den beteiligten Personen gute Besserung.

Im Einsatz standen für 2,5 Std.:
11 Mitglieder der FF-Großweikersdorf mit 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst- und Kranfahrzeug),
6 Mitglieder der FF-Großwetzdorf mit 2 Fahrzeugen (KRF-B und KLF),
das Rote Kreuz Bezirksstelle Großweikersdorf (RTW 69601, KTW 69602, BKTW 69603/Einsatzleiter),
das Rote Kreuz Dienststelle Ziersdorf (RTW 57203) und
der Notarzthubschrauber Krems C2.

Text & Foto: Marco Neymayer, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang