Verkehrsunfall mit eingeschlossener Person nach Fahrzeugüberschlag auf der L45

Am Donnerstag, dem 14. Jänner 2010 wurde Kommandant OBI Karl Zimmermann um 21:13 Uhr vom Unfallopfer selbst zu einem Verkehrsunfall auf der L45 mit folgenden Angaben verständigt: Lenker hat sich mit Fahrzeug überschlagen, befindet sich noch im Wrack und kann sich nicht befreien, da die Fahrertür verklemmt ist.

Da 5 Kameraden im Feuerwehrhaus anwesend waren, konnte unverzüglich um 21.15 Uhr mit Rüst und Kleinlöschfahrzeug ausgerückt werden. Bei der Ankunft fanden wir folgende Situation vor: Der Lenker war mit seinem Fahrzeug (Ford Kombi, silber) links von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich ein Mal und kam auf den Rädern zu stehen. Bei unserer Ankunft hatte sich der leicht verletzte Lenker (Schnittwunden durch gesplittertes Glas) bereits selbst befreit. Dieser wurde von SB FMD Thomas Korner erstversorgt. Nach Erkundung und gleichzeitigem Absichern der Einsatzstelle wurde telefonisch ein weiteres Mitglied der FF Utzenlaa mit Traktor angefordert. Mittels Kette wurde das Fahrzeug in direktem Zug auf den Güterweg gezogen und anschliessend auf die Abschleppachse verladen. Nach dem Abschließen der Batterie wurde der PKW gesichert abgestellt.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Utzenlaa mit KRF-B, KLF, 7 Mitglieder, 1 Stunde

Text&Foto: Reinhard Eiböck, V; www.ffutzenlaa.com


Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang