Türöffnung mit MenschenrettungIn den Abendstunden des 02.11.2010 wurde die FF Grafenwörth zu einer Türöffnung mit vermuteter Menschenrettung in den Großen Wörth alarmiert. Aufgrund der gerade stattfindenden Feuerlöscherüberprüfung waren bereits einige Kameraden im Feuerwehrhaus und so konnte binnen kürzester Zeit mit dem Rüstlösch- und dem Kommandofahrzeug zum Einsatzort ausgerückt werden. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass eine ältere Dame unmittelbar hinter der Tür ihres Hauses gestürzt war und nicht mehr selbständig aufstehen konnte, den Schlüssel zur Tür hatte sie leider innen stecken gelassen. Mittels einer Notrufeinrichtung, welche die Dame an ihrer Hand trug konnte Sie zwei Verwandte, davon eine Krankenpflegerin, verständigen, welche sich vor Ort begaben und in weiterer Folge die Feuerwehr alarmierten.
Aufgrund der Einschätzung der Krankenpflegerin wurde entschieden die Tür „schonend“ durch öffnen des Zylinders aufzusperren um die Zerstörung eines Fensters oder der gesamten Tür zu vermeiden. Während der gesamten Aktion hatten sich auch bereits einige Nachbarn an der Einsatzstelle eingefunden, welche mit der gestürzten Dame sprachen und die Einsatzkräfte tatkräftig mit Werkzeug unterstützten. Da sich das Türschloss als unerwartet widerspenstig erwies dauerte die gesamte „Einbruchsaktion“ über 30min, aber letztendlich konnte die alte Dame unverletzt gefunden und in die Obhut ihrer Verwandten übergeben werden – ein schönes Erlebnis für die Einsatzkräfte!

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth



Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang