LKW-Bergung in der IndustriestraßeAm 3. Dezember 2010 um 13:27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich zu einer LKW-Bergung in der Industriestraße alarmiert. In der Industriestraße waren 2 LKW von der schneebedeckten Fahrbahn in den Straßengraben gerutscht. Mittels Seilwinde des RLF-2000 konnte einer der LKW´s aus dem Graben gezogen werden. Die Bergung des zweiten LKW gestaltete sich schwieriger, da er mit 20 Tonnen Ladegut beladen war und umzustürzen drohte. Deshalb musste das Kranfahrzeug der FF Hollabrunn angefordert werden. Von der FF Großweikersdorf wurde die Unfallstelle abgesichert, die Polizei übernahm die Sperrung der B4-Abfahrt. Nach dem Eintreffen der FF Hollabrunn konnte mit der Bergung des zweiten LKW begonnen werden. Mit der Seilwinde des Rüstfahrzeuges und dem Kran der FF Hollabrunn wurde der LKW gesichert und mittels Seilwinde des RLF-2000 behutsam aus dem Graben gezogen. Anschließend wurde der LKW, welcher nicht mehr fahrtüchtig war, gesichert abgestellt, während das erste Fahrzeug seine Fahrt fortsetzen konnte.

Im Einsatz standen für eine 4 Stunden die Feuerwehr Großweikersdorf mit
12 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst-, Kranfahrzeug), die FF-Hollabrun mit 5 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (Kran- und Lastfahrzeug) sowie die Polizei mit einem Fahrzeug.

Text & Foto: Julian Würger, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at



Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang