VerkehrsunfallAm 27.12.2010 um 22:55 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person in Großweikersdorf kurz vor der Ampel" alarmiert. Auf der B4 Fahrtrichtung Horn kam ein PKW-Lenker kurz vor der Ampelkreuzung Bahnstraße von der Fahrbahn ab, überschlug sich auf der angrenzenden Böschung und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Am Einsatzort angetroffen stellte sich heraus, dass der Lenker nicht eingeklemmt war und durch das bereits anwesende Rote Kreuz aus dem Wrack befreit und erstversorgt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf übernahm die Absicherung der Unfallstelle und richtete auf Anweisung der mittlerweile eingetroffenen Polizei eine Umleitung der
B4 ein. Der unbestimmten Grades verletzte Fahrzeuglenker wurde vom Notarztteam Hollabrunn ins Krankenhaus abtransportiert. Die nach Alarmplan ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Niederrussbach konnte kurz nach dem Eintreffen an der Unfallstelle die Rückfahrt antreten. Nachdem die Unfallaufnahme durch die Polizei abgeschlossen war, erfolgte die Bergung und der Abtransport des Unfallfahrzeuges durch das neue Wechselladefahrzeug (WLFA-K).
Im Einsatz standen für 1,5 Stunden die Feuerwehr Großweikersdorf mit 26 Mitgliedern und 6 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst-, Lösch-, Wechsellade-,
Kran- und Mannschaftstransportfahrzeug), sowie die Freiwillige Feuerwehr Niederrussbach mit 18 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen (Rüstlösch-,
Kleinrüst- und Mannschaftstransportfahrzeug). Ebenfalls im Einsatz befanden sich die Polizei Großweikersdorf, der Notarzt Hollabrunn und das Rote Kreuz Großweikersdorf.

Text & Foto: Marco Neymeuer, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at



Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang