Einsatzbericht 18.01.2011  FF-GroßweikersdorfAm 18.01.2011 um 08:35 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf zur Unterstützung der Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf nachalarmiert.
Folgendes hatte sich vor der Alarmierung der FF-Großweikersdorf ereignet: Auf der L2159 zwischen Stetteldorf und Tiefenthal hatte sich ein Unfall ereignet bei dem die Lenkerin verletzt wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf sichert die Unfallstelle ab, betreute die verletzte Lenkerin und wartete auf das Eintreffen des RTW (Rettungstransportwagen). Als der RTW schon fast die Einsatzstelle erreicht hatte kam er aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich in einem Feld. Dabei wurde der Lenker aus dem Einsatzfahrzeug geschleudert und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, der Beifahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die beiden Retter die nun selbst Hilfe benötigten wurden von Mitgliedern der FF-Stetteldorf bis zum Eintreffen des Notarztwagens und des Notarzthubschrauber Christophorus 2 versorgt. Die FF-Großweikersdorf wurde zur Bergung des verunfallten Rettungswagens angefordert. Mittels Kran des Wechselladefahrzeuges wurde der verunfallte Rettungswagen geborgen und gesichert abgestellt.
Im Einsatz standen für 2,5 Stunden die Feuerwehr Großweikersdorf mit 3 Mitgliedern und dem Wechselladefahrzeug, sowie die Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf mit 12 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen (RLFA, VF). Ebenfalls im Einsatz befanden sich die Polizei Großweikersdorf, Polizei Hausleiten, der Notarzt Tulln, das Rote Kreuz Großweikersdorf, RTW Stockerau und der Notarzthubschrauber Christophorus 2.

Text & Foto: Rupert Binder, FF Grossweikersdorf, www.ff-grossweikersdorf.at



Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2017. All Rights Reserved.

Zum Seitenanfang