AFKDO Kirchberg am Wagram: ein wichtiger Schritt in die Zukunft im Atemschutzwesen wurde gesetzt.Auf den Atemschutz, die "Lebensversicherung" des Feuerwehrmannes im Brandeinsatz, wird im Feuerwehrabschnitt Kirchberg am Wagram sehr großen Wert  gelegt. Neben regelmäßigen Aus- und Weiterbildungen für die Mannschaft der 32 Wehren im Feuerwehrabschnitt, unterstützt man auch die Kameraden in Punkto Wartung und Pflege der Gerätschaften. Nachdem bereits alle sieben Unterabschnitte mit Maskenprüfkoffern ausgerüstet wurden, setzt man nun auf die EDV in der Geräteverwaltung: Von der Firma Menzl Atemschutztechnik aus Absdorf wurde die derzeit modernste Geräteverwaltungs- und Prüfsoftware für das Feuerwehrwesen angeschafft.

AFKDO Kirchberg am Wagram: ein wichtiger Schritt in die Zukunft im Atemschutzwesen wurde gesetzt.Jeder der drei Kompressorstandorte (Absdorf, Grafenwörth und  Gr. Weikersdorf) hat für die Laptops Software und die notwendigen Eingabegeräte erhalten. Sämtliche Atemschutzflaschen, -geräte und -masken (rund 900 Stück) werden nun mit BAR-Code ausgestattet, welche mittels kabelloser USB-Scanner eingelesen werden können. AFKDO Kirchberg am Wagram: ein wichtiger Schritt in die Zukunft im Atemschutzwesen wurde gesetzt.So ist es möglich, dass bei der Flaschenbefüllung bzw. bei Wartungsarbeiten jeder Vorgang per Scanner eingelesen und protokolliert wird. Die erfassten Daten werden über das Internet unter den drei Standorten  abgeglichen, sodass jeder Kompressorwart immer am letzten Stand ist. Am 25. August 2008 erfolgte die Übergabe der Geräte sowie die Einschulung durch den Firmenchef Andras Menzl. Abschnittskommandant BR Franz Schneider betonte bei dieser Gelegenheit, wie wichtig gerade der Atemschutz im Feuerwehrwesen ist und freute sich, dass es im Abschnitt Kirchberg am Wagram wieder einmal gelungen ist, einen weiteren wichtigen Schritt in die Zukunft zu setzen.

Text: Jürgen Pistracher, Foto: Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang