Übergabe nach 32 Jahren TätigkeitNach Jahrzehnten der Tätigkeit im Kommando der FF Unterstockstall übergeben Funktionäre an junge Generation:

Ausbildung zum Lebensretter in GrafenwörthAn insgesamt vier Freitagen im März findet bei der Feuerwehr Grafenwörth ein 16-Stunden-Erste-Hilfe-Kurs statt. 17 Teilnehmer aus der Grafenwörther Bevölkerung lernen hierbei lebensrettende Handgriffe. 16 Stunden, die gut investiert sind, wie eine Teilnehmerin des letzten Erste-Hilfe-Kurses in Grafenwörth schon hautnah erleben musste.

Mitgliederversammlung FF Fels am Wagram

Am 02.02.2018 fanden sich die Mitglieder der FF-Fels, im Café Aichinger, für ihre jährliche Mitgliederversammlung ein. Zur Eröffnung der Versammlung wurde die Schweigeminute zum Gedenken an die verstorbenen Kameraden gehalten. Heuer galt diese bosonders unserem treuen Kameraden Johann Liehl, der wenige Tage zuvor von uns gegangen ist.

Schutz der Freiwilligen Feuerwehr

Löschmeister Christian JÖRG und Ober Feuerwehrmann Gerhard NEMEC informierten die Kameraden über die Öffentlichkeitsarbeit . Schwerpunkt der Schulung war die Weitergabe von Informationen und Fotos an die Medien und an die Interne Kommunikation sowie das Erscheinungsbild der FF in der Öffentlichkeit.

Jahreshauptversammlung FF Neudegg

Am Freitag, den 12.01.2018, versammelten sich die Mitglieder der FF Neudegg zur ordentlichen Mitgliederversammlung. Kommandant Christian Burkhart konnte neben der Mannschaft auch Bürgermeister Franz Schneider, Ortsvorsteher Rudolf Nimmervoll und UA-Kommandant Leopold Muhm begrüßen.

Feuerwehr besucht Christophorus 2„We fly for your life“ lautet das Motto der Crew des Notarzthubschraubers Christophorus 2 (C2), stationiert in Krems-Gneixendorf. Immer wieder ist hier eine enge Zusammenarbeit mit der Feuerwehr gefragt, deshalb besuchte eine Abordnung des Unterabschnitts Grafenwörth am 25.02.2018 den Hubschrauberstützpunkt am Flughafen Gneixendorf.

43 Kameraden besuchen MitgliederversammlungGenerell eher ruhig, aber dennoch in gewissen Belangen auch aufregend verlief das Feuerwehrjahr 2017 in Kirchberg am Wagram und bei der Feuerwache Mallon. Die Kameraden mussten zu 46 Einsätzen ausrücken, wobei neben vielen kleineren Anforderungen drei Menschenrettungen von besonderer Bedeutung waren. Vor allem bei dem schweren Verkehrsunfall in Winkl im Oktober ging es um Leben und Tod. Hier konnten alle ausgerückten Feuerwehrleute miteinander den Wert eines in jedem Dorf verankerten Florianiwesens unter Beweis stellen. Binnen Minuten waren trotz Wochentag untertags ausreichend kompetente Kameraden zur Stelle.

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang