6. Einsatz in 4 Tagen für FF GrafenwörthBrand einer Rundballenpresse, Brandmelderalarm, Verkehrsunfall an der LH45, Wespennest entfernen, Verkehrsunfall an der B34 und nun noch eine 600m-Ölspur von der S5-Abfahrt Grafenwörth bis in den Markt. In nur 4 Tagen waren die Grafenwörther Feuerwehrleute ordentlich gefordert!

Beseitigung einer Ölspur in der Raiffeisenstraße in GroßweikersdorfAm 11. August 2016 um 20:56 Uhr wurde die Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Personenrufempfänger und Blaulicht SMS mit dem Alarmtext „Beseitigung einer Ölspur in der Raiffeisenstraße in Großweikersdorf“ alarmiert.

Schadstoffaustritt im Grafenwörther GewerbeparkAus unbekannter Ursache hatte ein mit Treibstoff beladener Tankwagen beim Füllvorgang an der Tankstelle im Grafenwörther Gewerbepark ca. 100 Liter Diesel verloren. Dieser sammelte sich in mehreren Lachen am Gelände der Tankstelle, zu deren Beseitigung die Freiwillige Feuerwehr Grafenwörth am Abend des 19.02.2016 alarmierte wurde.

Chemieunfall Müllsammelzentrum Kirchberg am WagramZwei Reinigungsmittel (Natriumhydroxyd und Wasserstoffperoxid ), die so augenscheinlich nicht miteinander in Kontakt kommen sollten, wurden am Samstag, dem 14. Mai während der Öffnungszeiten des Gemeindesammelzentrums Kirchberg irrtümlich vermischt. In Folge lief eine heftige chemische Reaktion ab, bei der der Sammelbehälter überquoll und zu dampfen begann. Geistesgegenwärtig räumten die anwesenden Gemeindearbeiter das Gelände und riefen die Feuerwehr.

Traktor zieht Ölspur: 4 Stunden EinsatzKleine Ursache, große Wirkung: Gegen 17 Uhr platzte bei einem Traktorgespann, das mit einer Fuhre Mais mitten im Ortsgebiet von Engelmannsbrunn unterwegs war ein Hydraulikschlauch. Bis der Fahrer auf den Defekt aufmerksam wurde und das Fahrzeug anhalten konnte, verteilte sich eine große Menge an Öl auf einer Distanz von rund 400 Metern. Auch aus dem bereits geparkten Traktor trat noch Flüssigkeit aus.

Samstagsarbeit: Massive Ölspur im MühlwegMan erlebt alles mindestens zwei Mal. Diese Weisheit bewahrheitet sich für die Kameraden der Feuerwehr Kirchberg auffällig oft. Nachdem im Vorjahr zwei Mal binnen weniger Tage im selben Weingarten Traktorbergungen zu erledigen waren, dauerte es diesmal vier Monate, bis genau dasselbe Szenario wieder auftrat. War er im November Hydrauliköl in der Dorfstraße in Engelmannsbrunn, verlor ein Landwirt diesmal im Mühlweg in Kirchberg eine große Menge an Diesel, weil sich die Leitung gelöst hatte.

500m lange Ölspur im Grafenwörther Gewerbepark

Durch einen technischen Defekt hatte ein LKW am Nachmittag des 11.06.2015 im Grafenwörther Gewerbepark auf einer Länge von ca. 500m Betriebsmittel verloren. Um 16:11 Uhr wurde die Feuerwehr Grafenwörth alarmiert um die Spur zu beseitigen und hatte dabei auch mit der Hitze und dem starken Verkehrsaufkommen zu kämpfen.

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2018. All Rights Reserved. Erstellt mit dem Datenschutz Generator von firmenwebseiten.at

Zum Seitenanfang