2 Kilometer Ölspur nördlich von KollersdorfNördlich von Kollersdorf auf einer Länge von über 2 km hatte ein vorerst unbekanntes Fahrzeug Mineralöl (vermutlich Hydrauliköl) verloren. Nachdem auch der Kreisverkehr zur S 5 Auffahrt stark kontaminiert war, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Nach einer Lagebesprechung der FW-Einsatzleitung und der Polizei wurde die Feuerwehr von der zuständigen Strassenmeisterei beauftragt, die notwendigen Maßnahmen durchzuführen, um die Rutschgefahr zu beseitigen. Das aufgebrachte Ölbindemitteln wurde in einem mehrstündigen Einsatz mit dem Strassenkehraufsatz des Teleladers Seebarn-Grafenwörth wieder entfernt.

Eingesetzt:
FF Kollersdorf
Schadstoffgruppe des AFKdo Kirchberg
FF Seebarn/Grafenwörth mit Telelader
35 Feuerwehrmitglieder

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; FF Grafenwörth

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © pistipixel.at 2018. All Rights Reserved. Erstellt mit dem Datenschutz Generator von firmenwebseiten.at

Zum Seitenanfang