Geisbock in Jauchegrube

Wir wurden um 18,07h mit dem Text "Geissbock in Jauchegrube" alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich die Lage des verunglückten Tieres in sehr engen Raum dar. Die Rettung des Tieres wurde mittels Seilen und einer Decke schlußendlich erledigt.

 

Die Ursache des Sturzes des Geissbockes in die Grube war ein loses Brett welches über der Jauchegrube lag. Die Tierhalterin wurde auf diesen Umstand hingewiesen und ersucht dies zu beheben. Nach diesen Einsatz mussten die Einsatzbekleidungen sowie die verwendeten Werkzeuge und Seile noch gereinigt werden.

Foto&Text: Nemec G., FF Königsbrunn

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang